Newsletter
Anmelden zum Newsletter




Andrea Pancur "Alpenklezmer"
Bayern/Klezmer
München
2019
   29.11 Ravensburg
   08.12 Dresden, Staatsschasuspiel Dresden | Kleines Haus

El Muro Tango
Tango
Argentina/Norway
2019
   20.07 Puchheim, PUC

Gjermund Larsen Trio
Folk Norwegen
Norwegen
2019
   01.09 Schlosskirche Westerburg
2020
   10.01 Ravensburg
   11.01 Esslingen
   12.01 Kultur im Esel

Harrycane Orchestra
Oriental Jazz
Augsburg, Deutschland
2019
   03.07 München, Tollwood Festival
   19.07 Augsburg, JazzSommer, Botanischer Garten
   25.10 Nürnberg, Villa Leon
   13.12 Aichach, Wandelbar
Alle Termine

Mi Solar
Salsa
Berlin
2019
   09.06 Berlin, Karneval der Kulturen
   10.06 Berlin, Pfingsten im Tierpark
   30.06 Berlin, Bergmannstr. Fest
   27.07 Herne, Kubanische Nacht
Alle Termine

Rasgueo
Flamenco Jazz
Berlin
2019
   31.08 Bad Köstritz


  

Otros Aires

Stil: Tango
Herkunft: Argentinien
Webseite: www.otrosaires.com
Otros Aires @ Facebook

Biographie

  • Künstlerpräsentation
  • Kurzbeschreibung

In den ersten sechs Jahren ihrer Karriere hat Otros Aires zwei Studio-Alben, ein Live-Album, eine dokumentarische DVD veröffentlicht und insgesamt 14 Tourneen durch Europa, Nord- und Südamerika gespielt.

Nun ist ihr drittes Studio-Album "Tricota" fertig. "Tricota" ist definitiv das akustische Scharnier zwischen der Tradition und dem modernen Buenos Aires. Aufgenommen mit verschiedenen typischen Orchestern dringt das Album ein in die fundamentalen Strukturen des orchestralen Tango, um ihn manchmal zu verehren und in anderen Momenten zu unterminieren. Auf diese Weise wird das Genre, das seit seinem Beginn vor 130 Jahren am Kochen ist, eingestürzt und wieder neu errichtet.

Indem die Band die Extreme liebkost und das retroavantgardistische Konzept so neu konstruiert, vollzieht sie einen fundamentalen Schritt in der Entwicklung des Tango: Zum ersten Mal kommen die typischen Orchester und die Elektronik in einem Projekt zusammen.

Die Band „Otros Aires” wurde 2003 gegründet und begeistert seitdem Electro-Tango-Fans weltweit. Wer dabei an verstaubte Tango-Tanzstudios irrt sich. Denn der hippe Sound der argentinischen Band speist sich aus coolen Hip Hop Leads und Electro-Samples gemischt mit Blues und Tango. Eingängige Popstrukturen und Sangbarkeit laden ein zum Schnipsen, Kopfnicken und natürlich Tanzen!