Newsletter
Anmelden zum Newsletter




Andrea Pancur "Alpenklezmer"
Bayern/Klezmer
München
2018
   14.01 Haar, , Kleines Theater, Haar / Mit: – Konstantin Ischenko (acc), Alex Haas (b)
   12.02 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, , "Rosenmontagskonzert", Pfarrsaal
   17.03 Memmingen
   17.11 Nürnberg
Alle Termine

Carmen Souza
Kap Verden
London
2018
   17.01 Trier, Tuchfabrik
   18.01 Wuppertal, Bürgerbahnhof Vohwinkel
   19.01 Karlsruhe, Tempel
   20.01 Ravensburg, Zehntscheuer Ravensburg e.V
Alle Termine

Fei Scho
Bayerische Weltmusik
München
2017
   02.12 Passau, Scharfrichterhaus
2018
   14.04 Freising, Freising, Lindenkeller

Mames Babegenush
Klezmer
Dänemark
2017
   14.12 Puchheim, PUC - Jazz Around the World
   15.12 Berlin, Shtetl Neukölln

Rasgueo
Flamenco Jazz
Berlin
2017
   16.12 Rauhenebrach, Café Ton
2018
   10.03 Berlin, Labsaal Lübars
   22.09 Hamburg, Kulturzentrum Heidbarghof


  

Fei Scho

Stil: Bayerische Weltmusik
Herkunft: München
Webseite: www.fei-scho.de

Biographie

  • Künstlerpräsentation
  • Kurzbeschreibung
FEI SCHO sind virtuos darin, mit hintersinnigen Titeln die Fantasie anzuregen. Das beginnt schon beim aktuellen Albumtitel: Aussegrasn. Das heißt so viel wie „etwas Neues ausprobieren“ und steht programmatisch für den künstlerischen Ansatz von FEI SCHO. Die überwiegend instrumentalen Stücke tragen Überschriften wie „Versöhnungslandler mit dem blöden Leben“, „Suppenslalom“, „Schee dass’s do bist“ oder „Astromat“ und sind musikalisches Kopfkino: Jeder dreht seinen eigenen Film, ob Komödie, Liebesfilm oder Science Fiction. Wie das geht? Die fünf FEI SCHOs Anschi Hacklinger, Robert Alonso, Helmut Sinz, Martin Lidl und Schorsch Karrer sind nicht nur perfekt an ihren Instrumenten, sondern verstehen, was es bedeutet, Lieder zu schreiben, die für sich stehen. Sie haben ein Gefühl für Atmosphäre, Spannungsbögen, Brüche und Ohrwürmer. Auf Aussegrasn bleiben sie ihrem Konzept der „alpinen Weltmusik“ treu, von amerikanischem Folk und Balkanklängen über Jazz und Bossa Nova bis zum Jodler und Landler ist alles dabei. Auch der ein oder andere „Popsong“ darf nicht fehlen. Doch zwischen all den Zitaten finden FEI SCHO in den durchdacht komponierten Arrangements viele eigene Formulierungen und entdecken diesmal nebenbei auch ihre Liebe zu schrägen Sounds, spacigen Grooves und zum Jammen á la Krautrock. Aussegrasn - grenzenlos - Live erleben!
FEI SCHO schaffen seit ihrer Gründung 2003 mit ihrer Musik, was in anderen Ländern Europas längst Status Quo geworden ist und als Worldmusic weltweiten Ruf erlangt hat: Eine respektvolle Weiterentwicklung der eigenen Traditionen, die frei von Klischees und mit dem nötigen Selbstbewusstsein moderne wie fremde Stilmittel als natürliche Verbündete der eigenen Wurzeln etabliert. FEI SCHO bereichern die Weltmusikszene mit ihrem bayrischen, alpinen Charme und ihrer großen Vielseitigkeit…