Newsletter
Anmelden zum Newsletter




Carmen Souza
Kap Verden
London
2020
   23.10 Zittau, Mandau Jazzfestival
   17.12 St. Gallen
   18.12 Lustenau
   19.12 Augsburg, Jazzclub Augsburg

Harrycane Orchestra
Oriental Jazz
Augsburg, Deutschland
2020
   01.11 München, Gasteig, Black Box
   14.11 Stuttgart, Laboratorium


  

Harrycane Orchestra

Stil: Oriental Jazz
Herkunft: Augsburg, Deutschland
Webseite: Offizielle Webseite

Biographie

  • Künstlerpräsentation
  • Kurzbeschreibung

Aus dem bayerischen Augsburg stammt das faszinierende Harrycane Orchestra um den Schlagzeuger und Komponisten Harry Alt und den türkischen Sänger Tarkan Yesil, die mit ihrer Mischung aus Jazz, orientalischen Rhythmen und arabischen Melodien nun bereits ihr zweites Album vorlegen.

Ihr erstes Album „Phosphorus“ veröffentlichte die Band 2017 und erhielt durchwegs positive Kritiken, die ihnen Konzerte in ganz Deutschland ermöglichten. Auch auf „Dark Makam“ geht es Harry Alt (Schlagzeug), Tarkan Yesil (Gesang, Percussion), David Kremer (Klavier, Wurlitzer, Hammond), Kay Fischer (Saxophon, Klarinette, Flöte), Giuseppe Puzzo (Kontrabass) und Joe Aykut (Cümbüc, Oud) um die Mischung aus Jazz, orientalischen Rhythmen und arabischen Melodien.

Improvisation bilden die Basis der Kompositionen. Die Stücke klingen stellenweise volksliedhaft, im nächsten Moment nach Weltmusik. Mal dominiert der türkische Gesang von Tarkan Yesil einen Track, mal die pure Improvisationsfreude der Musiker. Strenge Komposition steht freier Gestaltung gegenüber, ergänzt sich oder löst sich auf. Die musikalischen Stile verfolgen meist das Ziel einer hypnotisch anmutenden Klangstruktur.

Die 8 Stücke des Albums basieren dabei auf einer epischen Liedstruktur mit ausdefinierten kompositorischen Strukturen und viel Raum für impulsive Improvisationen. Über allem schwebt der emotionale türkische Gesang von Tarkan Yesil, der Geschichten vom verlorenen Paradies und dem Hadern mit der eigenen Existenz singt.

Besetzung:
Tarkan Yesil: Gesang, Percussion
Harry Alt: Schlagzeug & Komposition
David Kremer: Klavier, Wurlitzer, Hammond
Kay Fischer: Saxophon, Klarinette, Flöte
Giuseppe Puzzo: Kontrabass
Joe Aykut: Cümbüc, Oud

Der Augsburger Schlagzeuger und Komponist Harry Alt entdeckte durch die persische Sonati-Musik seine Liebe zur orientalischen Rhythmik und arabischen Melodieführung. Sie beeinflusste zunehmend seine eigene Spiel- und Kompositionsweise und erweckte in ihm den Wunsch, ein geeignetes Ensemble zu gründen. In dem türkischen Sänger und Perkussionisten Tarkan Yesil fand Harry Alt den geeigneten Frontmann und gründete 2015 das "Harrycane Orchestra" mit dem Ziel, orientalische Musik und Jazz in Eigenkompositionen zu vereinen. Im Oktober 2017 veröffentlichte das "Harrycane Orchestra" sein erstes Album "Phosphorus". Beim Konzert wird das "Harrycane Orchestra" Stücke aus dem Album spielen sowie einige neue Tracks. Improvisation ist stets die Basis der Stücke. Sie klingen stellenweise volksliedhaft, im nächsten Moment nach Weltmusik. Mal dominiert der türkische Gesang von Tarkan Yesil, mal die pure Improvisationsfreude der Musiker. Strenge Komposition steht freier Gestaltung gegenüber, ergänzt sich oder löst sich auf. Die musikalischen Stile verfolgen meist das Ziel einer hypnotisch anmutenden Klangstruktur. Beim Harrycane Orchestra begegnen sich Ost und West und Jazz und Orientalische Musik – ein klanggewaltiges Tête-à-Tête!